Montag, 22. September 2014

[Produkttest] Lipton Sparkling - Eistee jetzt auch mit Kohlensäure?!

Auch wenn nun unser Gewinnspiel gestartet ist, wollen wir natürlich weitere Produkttests nicht vernachlässigen. Somit geht es weiter mit einem tollen Test von trnd und Lipton. Vor einer ganzen Weile erreichte mich ein 15kg schweres Paket mit jeder Menge Lipton Eistee, der Clou?
Es handelt sich dabei um die kohlensäurehaltige Lipton Sparkling Variante, die es in den Sorten Classic, Peach, Citrus und Zero Sugar gibt. Alle Sorten gibt es seit längerem in der 0,33l Dose; zusätzlich erhält man nun die beiden Sorten Classic und Peach seit April 2014 in der 1,25l PET-Flasche. Aus diesem Grund durfte ich mit 14.999 (!) weiteren Testern die beiden Sorten Classic und Peach genauer unter die Lupe nehmen.
Wie ihr sehen könnt ein riesiges Testpaket. Neben 5 Flaschen von Lipton Sparkling Classic und 3 Flaschen Lipton Sparkling Peach, waren noch 4 Dosen Classic, 2 Dosen Peach, 20 Pappbecher für die Geschmacksprobe, 3 Augenmasken zur Durchführung einer Blindverkostung und ein kleines Lipton Sparkling Quiz. Ein richtig gut durchdachtes und tolles Testpaket.  
Nachdem das Testpaket bereits auf ganzer Linie überzeugt hat, war ich sehr auf den Geschmack gespannt. Ich trinke eher selten Eistee, weil mir fertiger Eistee einfach viel zu süß ist und ich in der Regel zu Hause nur stilles Wasser oder mal eine Fruchtschorle trinke. Mein Freund hingegen ist begeisterter Eisteetrinker und trinkt etwa zwei Flaschen in der Woche. Also total unterschiedliche Voraussetzungen für den Test.
Umso überraschter bin ich vom Ergebnis, denn mir schmeckte die Eisteevariante mit Kohlensäure ganz gut, schön erfrischend und nicht ganz so süß wie Eistee ohne Kohlensäure, aber dennoch süß. Mein Favorit ist Peach; diese Sorte würde ich mir vermutlich auch ab und an mal kaufen, aber wenn dann nur in der Dose, weil mir der Eistee aus der Dose einfach besser schmeckt als aus der PET-Flasche - vermutlich eine reine Kopfsache, aber so ist das nun einmal mit dem Kopf. ;) Classic schmeckt in Ordnung, aber muss ich nicht unbedingt wieder haben.
Meinem Freund hingegen schmeckte keine der beiden Sorten wirklich; er bleibt lieber beim klassischen Eistee ohne Kohlensäure.
Beide Lipton Sparkling Sorten sind ohne Konservierungsstoffe, Farbstoffe und Süßstoffe. Am Besten schmecken die Sorten eisgekühlt. Durch die Kohlensäure erhalten die Eistees eine komplett andere Geschmacksnote und sind für mich erfrischender als gewöhnlicher Eistee.
Die Sorte Classic hat eine starke Zitronennote und einen leicht bitteren Nachgeschmack. Der typische bittere Schwarzteegeschmack verleiht dem ganzen einen etwas authentischeren Geschmack. Der Farbton ist sehr dunkel durch den enthaltenen schwarzen Tee. Mir schmeckt diese Sorte ganz gut, aber mir ist diese Sorte leider viel zu süß, wenn dann habe ich mal ein kleines Glas davon getrunken, mehr ging einfach nicht. Bei der Sorte empfand ich den Kohlensäureanteil auch als etwas stärker, aber das war bei keinem meiner Mittester der Fall.
Die Sorte Peach ist nicht ganz so süß wie die Classic Variante und schmeckt mit aus diesem Grund besser, auch wenn natürlich immer noch sehr viel Zucker enthalten ist. Der Pfirsichgeschmack mit dem bitteren schwarzen Tee ist für mich die gelungenere Kombination und ab und an würde ich sicherlich zu dieser Sorte im Supermarkt greifen, aber nur in der Dose.
Unsere Mittester haben auch alle eine sehr geteilte Meinung. Vor allem Eisteetrinker waren von der Variante mit Kohlensäure weniger begeistert. Und mir ist aufgefallen, dass gerade die weiblichen Mittester eher vom Lipton Sparkling zu begeistern waren als meine männlichen Mittester. Alles nur Zufall?
ABER: Obwohl Lipton Sparkling etwas über der Hälfte meiner Mittester geschmeckt hat, würde sich niemand diese im Laden kaufen und eher zu alternativen Softdrinks greifen. Teilweise ist dies auf den Geschmack zurückzuführen, aber viele Schrecken auch aufgrund des Preises zurück, da die 1,25l PET-Flasche mit 1,29€ (zzgl. Pfand) etwas teurer ist als andere Softdrinks, dessen Geschmack ein wenig mehr überzeugt. Die 0,33l Dose kostet 0,69€ (zzgl. Pfand) und ist gerade im Vergleich zum Flaschenpreis hoch angesetzt, aber für ab und an finde ich das noch in Ordnung.



Kommentare:

  1. Der Eistee ist mir auch immer zu süß. Ich trinke lieber Apfelschorle. Und Tee mit Kohlensäure wäre auch nichts für mich, auch wenn es Eistee ist.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand' es mal interessant den Eistee von Lipton zu probieren. Manchmal habe ich Lust auf süße Getränke, da schmeckt mir der Eistee dann auch gut. Aber in der Regel hält es sich halt bei mir so, dass ich stilles Wasser oder Fruchtschorlen bevorzuge. In letzter Zeit gerne ab und an die Fassbrause von Veltins, weil sie eher wie ein alkoholfreies Mischbier schmeckt - nicht zu süß und leicht bitter. :)

      LG,
      Patty

      Löschen