Samstag, 16. Mai 2015

[Produkttest] Espresso- und Lungo-Genuss auf Knopfdruck mit Jacobs Kapseln

Durch Markenjury und CHEFKOCH.DE habe ich die Gelegenheit bekommen drei Sorten der
Jacobs momente Kapseln, welche kompatibel mit Nespresso® Kapselmaschinen sind, zu testen.

Als Kaffeeliebhaber habe ich schon viele Kaffeetests hinter mir und hatte auch schon des Öfteren die Gelegenheit Jacobs-Kapseln zu testen, welche ich bereits seit einiger Zeit täglich im Wechsel mit anderen Sorten verwende. Warum ich gerne zahlreiche Sorten verschiedener Marken benutze, erfahrt ihr gleich. Zunächst ist es natürlich interessant welche Sorten der Jacobs momente Kapseln ich in diesem Test zur Verfügung gestellt bekommen habe. Dieses Mal handelt es sich um die drei Sorten:

Lungo delicato mit der Intensität 6
Lungo magnifico mit der Intensität  8
Espresso classico mit der Intensität 7

Jede der Sorten war einmal als Originalpackung im Testpaket enthalten. Zusätzlich waren 10 Probensets mit je einer Kapsel zum Weitergeben dabei.

Warum wechsel ich Sorten und Marke?
Naheliegend ist natürlich die Abwechslung - als wahrer Kaffejunkie habe ich es gerne abwechslungsreich und da bietet es sich geradezu an als Konsument den Markenhopper zu machen. Natürlich schmecken mir auch viele verschiedene Kapseln der Marke Nespresso®, allerdings finde ich persönlich den Preis bei Nespresso® etwas überzogen. Natürlich zahlt man nicht nur für Qualität und Geschmack, sondern eben auch für den Lifestyle. Für mich ist gerade die Exklusivität der Marke ein Hindernis, da mir die Bestellung über das Internet, oder die Anfahrt zu einer der wenigen exklusiven Boutiquen, einfach zu mühselig ist. Für mich steht die Praxis im Vordergrund und so finde ich es angenehmer mir beim alltäglichem Einkauf im Supermarkt die Kapseln, welche ich gerade möchte, sofort mitnehmen zu können. Da bieten sich unterschiedliche Tests natürlich an, um möglichst viele verschiedene Sorten und Marken zu probieren. Im folgenden Bericht erfahrt ihr nun etwas mehr zu den drei Sorten von Jacobs und inwiefern diese sich für mich als selbsternannten Markenhopper anbieten.


Doppelter Espresso

Jacobs Momente Espresso Classico / Intensität: 7
Ein vielschichtiger Espresso mit balanciertem Bouquet
Für mich persönlich ist dieser Espresso zwar aromatisch, als Espresso jedoch zu schwach. Bei meiner Frau und vielen unserer weiblichen Testerinen ist die Stärke genau richtig. Den doppelten Espresso brühen wir stets mit 2 Kapseln auf. Viel Verwendung findet der Espresso Classico bei uns in Milchkaffee wie Cappuccino oder Caffè Latte.





Jacobs Lungo Delicato / Intensität: 6
Ein erlesener Lungo, samtig und mit feinen Röstaromen
Ich finde die Aussage von Mondelēz stimmig und trinke den Delicato sehr gerne zwischendurch und zur Kaffeezeit. Morgens darf es dann doch ein wenig stärker sein, um auch richtig in Schwung zu kommen. Unsere Mittester sind zum Großteil der gleichen Ansicht, wobei vielen der Delicato auch schon morgens ausreicht - sind wohl alles keine Morgenmuffel. Es ist auch nicht jeder so ein Starkkaffeetrinker wie ich, der zumeist seinen Kaffee auch noch schwarz bevorzugt.


Jacobs Lungo Magnifico  / Intensität: 8
Ein dunkel gerösteter Lungo mit einer köstlich rauchig-nussigen Note, für einen kraftvollen Genuss-Moment.
Wie ich ja schon oft in meinen Kaffeetests erwähnte, fällt es mir schwer Geschmacksnoten wie rauchig-nussig wieder zu finden. Der Beschreibung von Mondelēz, dass es sich um einen kraftvollen Genussmoment handelt, möchte ich hier allerdings voll und ganz zustimmen. Passend zur Erdbeerzeit gerne auch mal ohne ein Stück Kuchen. Wie ich finde eine sehr ausgewogene Geschmacksnote, die sicherlich viele Freunde unter den Kapsel-Kaffeetrinkern finden wird.




FAZIT
Alle 3 Sorten haben mir und meinen Mittestern sehr gut geschmeckt und mit der inzwischen wachsenden Palette von Kapselsorten aus dem Hause Jacobs (Mondelēz) ist mit Sicherheit für jeden die richtige Stärke mit dem eigenem Wunscharoma dabei.
Als Positiv möchte ich auch noch den Preis von meist 2,99 Euro für 10 Kapseln hervorheben, was noch um einige Cent pro Stück unter dem Preis von Nespresso® liegt. Ich habe die Kapseln sogar bereits für 1,99 Euro im Angebot bekommen- es gilt also die Devise immer die Augen offen zu halten. Ein weiterer positiver Aspekt ist die schnelle Verfügbarkeit, denn ich muss mir die Kapseln von Jacobs nicht erst im Internet in größeren Mengen bestellen oder extra in einem speziellen Shop, welche nur in einigen großen Metropolen zu finden sind, kaufen, sondern bekomme die Kapseln im Supermarkt um die Ecke. Als Negativ bemängel ich wie bereits in früheren Produkttests mit den Kapseln von Jacobs, wie auch allen anderen Marken, dass doch sehr große Müll aufkommen! Kartonage, die einzelne Folie und die Kapsel an sich ist einfach zu viel an Müll. Da sollte man sich vielleicht Gedanken über eine Aromabox oder andere Möglichkeiten im Hause Mondelēz machen!


Vielen Dank an Markenjury für das reichhaltige Testpaket.

Wechselt ihr auch gerne eure Kaffeesorten und -marke oder bleibt ihr lieber bei bewährten Geschmacksrichtungen? Habt ihr eine Lieblingskapselmarke?

Kommentare:

  1. Hallo Ralf,

    ich bin ja auch ein kleiner Kaffeejunkie und sehr eigen was das betrifft. Ich probiere gerne verschiedene Kaffees, wobei ich einen Vollautomaten habe. Kapseln sind mir einfach zu teuer bei der Menge die ich trinke, zudem fehlt mir hier einfach die Möglichkeit des nicht industrialisierten Kaffeekaufs. Die meisten haben eben eine Bohne oder gemahlen.
    Auch der Müll, den du schon ansprichst, ist doch sehr negativ.
    LG Tanja und danke für deinen lieben Kommentar bei mir drüben ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      dein Beitrag zum Hoteldorf Grüner Baum war auch wirklich toll. Es kommt nicht oft vor, dass ich Beiträge, welche auch noch sehr ausführlich geschrieben sind mit Sinn und Verstand im ganzen lese :) Du hast es mit deinem Beitrag geschafft, dass wir das Hoteldorf in unsere nächste Kurzurlaubsplanung vermerkt haben!

      Morgens für mich alleine und für den schnellen Kaffee zwischendurch ist die Kapselmaschine einfach praktisch und es schmeckt.
      Bei den Kapselpreisen gebe ich dir schon recht und leider ist der Markt auch mit zuviel verschiedenen Systemen überlaufen. Bedingt durch unsere Tests, stehen schon mehrere verschiedene Systeme bei uns zuhause und ein Vollautomat im Büro. Letztendlich muss bei etwas größeren Veranstaltungen / Feiern mit mehreren Kaffeetrinkern, doch immer wieder die gute alte Filtermaschine herhalten, da sonst das warten einfach zu lang wird.

      LG Ralf

      Löschen
    2. Danke Ralf, das lese ich gerne und geht runter wie Balsam ;-)
      Wir hatten einmal die Cafissimo Maschine, eigentlich gab es gerade bei den Raritäten guten Kaffee in der Kapsel, aber wie schon geschrieben, zu teuer auf Dauer. Mein Mann trinkt ja mindestens genausoviel Kaffee wie ich! Bei großen Mengen ist halt eine Filterkaffeemaschine unschlagbar, stimmt.

      Löschen