Mittwoch, 20. April 2016

[Produkttest] Philips Satinelle Prestige

Die Sonne klopft immer häufiger an die Tür und leitet die warme Jahreszeit ein. Dann werden endlich die kurzen Hosen und Sommerkleider aus der hintersten Schrankecke gekramt. Allerdings kann man dann die lästigen Haare nicht einfach unter den Jeans verstecken und muss sich um die Beinenthaarung kümmern. Man kann immer wieder zum Rasierer greifen, sich die Beine wachsen oder zu teuren Lasermethode greifen. Aber eine weitere langanhaltende Möglichkeit wäre noch der Epilierer, welcher durch das doch meist schmerzhafte Entreißen der Haare nicht gewählt wird. Eine sanfte Mehrzweckwunderwaffe ist der Philips Satinelle Prestige, welchen ich durch Markenjury testen durft.

Mit diversen Aufsätzen könnt ihr nicht nur lästige Haare epilieren, sondern auch direkt elektrisch rasieren. Insgesamt gibt es sieben Haarentfernungsaufsätze und weitere Anwendungsmöglichkeiten, welche ich gleich vorstellen möchte. Aber zunächst gibt es allgemeinere Informationen zum Philips Satinelle Prestige. Dieser hat viele Funktionen, welche ich besonders vorteilhaft finde und diesem zu etwas ganz Besonderem machen.

WAS KANN DER PHILIPS SATINELLE PRESTIGE?
Als erstes fällt natürlich das wunderschöne und elegante Design auf. In weiß und roségold strahlt einem der schicke Epilierer direkt aus der Packung an und wird durch ein blasses altrosa einiger Aufsätze grandios ergänzt. Auch die weißen Keramikpinzetten unterstützen das tolle Erscheinungsbild und der Epilierer wirkt einfach unglaublich hochwertig. Äußerlich ist das Gerät also bereits spitzenmäßig und überzeugt das Designopfer in mir sofort. Außerdem liegt das Gerät durch seine ergonomische S-Form angenehm in der Hand und durch den Anti-Rutsch-Effekt hat man das Gefühl alles sicher im Griff zu haben.  In erster Linie war für mich jedoch entscheidend, dass der Epilierer kabellos verwendet werden kann. Nach einer Ladezeit von etwa 1,5 Stunden ist der Philips Satinelle Prestige etwa 40 Minuten einsatzbereit.

Beim ersten Testen konnte ich mich von den zwei Geschichwindigkeitsstufen überzeugen lassen. Zunächst war ich ein wenig verwirrt, da mein uralt Modell einer Konkurrenzfirma ebenfalls über zwei Stufen verfügt, wobei die zweite Stufe um einiges schneller wirkt. Wie sich herausgestellt hat, heißt schneller nicht unbedingt effektiver, denn  einzigartige 3-in-1-Haarliftsystem hat definitiv zu einer gründlicheren Haarentfernung geführt als mein altes Gerät. Einen positiven Effekt hatte sicherlich auch der breite Aufsatz (30 cm), der eine größere Fläche enthaaren kann. Dennoch werden nicht alle Haare beim ersten Mal entfernt und das Gerät muss häufiger über die gleiche Stelle geführt werden. Teilweise haben sich auch einige hartnäckige Haare stark gekämpft nicht entfernt zu werden. Besonders längere Haare sollten zunächst gekürzt werden, da diese weniger effektiv entfernt werden können. Hierfür ist der Trimmer-Aufsatz sicherliche eine gute Wahl.


Besonders praktisch finde ich das integrierte Licht "Optilight". Direkt an den Keramikpinzetten ist eine kleine Lampe eingelassen, welche sich automatisch bei der Anwendung einschaltet. Durch dieses kann der Erfolg (oder eben auch Misserfolg)  direkt entdeckt werden, da die Haare beleuchtet sind und dadurch einfacher sichtbar. Man entdeckt sofort die Stellen, welche noch einmal gründlicher beachtet werden müsen. Auch schön ist die Anwedung unter der Dusche oder in der Badewanne, denn das Gerät ist wasserdicht. Da die Haut in der Badewanne weicher wird, ist die Entfernung dort weniger schmerzhaft, obwohl der Philips Satinelle Prestige bereits trocken sanfter in der Anwendung ist als mein bisheriges Gerät. So kann aber die Badewannenzeit gleichzeitig effektiv genutzt werden und die Entspannung kommt dennoch nicht zu kurz. Zur Entspannung trägt das Gerät auch nach dem Epilieren noch bei, denn es wird direkt mit zwei Aufsätzen zur Körperpflege geliefert - unter anderem dem Körpermassage-Aufsatz.

7 HAARENTFERNUNGSAUFSÄTZE UND 2 FÜR VERWÖHNENDE KÖRPERPFLEGE
Epilier-Aufsatz
Der Epilierer entfernt die Haare gründlich und langanhaltend. Der breite Epilieraufsatz ist leicht gebogen und passt sich dadurch direkt dem Bein oder anderen Körperpartien an. Weiterhin sehen die Keramikpinzetten schick aus und sind durch ihr 3-in-1-Haarliftsystem besonders effektiv.

Skin Stretcher 
Beim Epilieren strafft dieser die Haut und lindert dadurch das Zupfgefühl und führt somit zu einer weniger schmerzhaften Epilation. Diesen Aufsatz habe ich selbst nicht ausprobiert, da ich beim Epilieren ohne Aufsatz bereits zufrieden war.
Massage-Aufsatz des Epilierers

Massage-Aufsatz
Funktioniert ähnlich wie der Skin Stretcher, denn durch Massage stimuliert und beruhigt der Aufsatz die Haut und führt ebenfalls zu einer sanfteren Anwendung. Diesen Aufsatz habe ich ausprobiert und kann die angenehme Anwendung bestätigen. Zwar ist es für mich einfacherer, lediglich zum Epilierer zu greifen und die Aufsätze nicht extra aus dem schicken Beutel zu kramen, aber die Anwendung ist wirklich toll.

Sensible-Zonen-Aufsatz und Gesichtsaufsatz
Diese Aufsatz wird ebenfalls in Kombination mit dem Epilier verwendet und ganz einfach auf den Epilier-Aufsatz gesteckt. Haare können so an kleineren Stellen und sensiblen Körperzonen entfernt werden. Bei der Anwendung habe ich mich entfernter nicht richtig angestellt oder diese sind einfach nicht so gut. Denn die Keramikpinzetten sind dadurch weiter von der Haut entfernt, denn das Plastik der Aufsätze lässt zu viel Spielraum. Für mich sind die Effekte der Aufsätze leider ausgeblieben, denn ich konnte kaum Haare entfernen.
Aufsätze mit dem enthaltenen Aufbewahrungsbeutel

Ladyshave-Aufsatz
Dieser Aufsatz ist für die schnelle und einfache elektrische Rasur gedacht, denn nicht immer hat man die Zeit geduldig die entsprechenden Hautpartien zu enthaaren. Logischerweise ist der Enthaarungseffekt nicht so langanhaltend wie bei der Epilation.

Trimmer-Aufsatz
Diesen Aufsatz kann man ganz einfach auf den Ladyshave-Aufsatz anbringen, um Körperhaare nur zu kürzen, statt diese zu entfernen. Wenn die Haarentfernung also mal wieder viel zu lange her ist, kann man die Haare vor der Anwenung mit dem Epilierer kürzen, um so eine effektivere Anwenung zu gewährleisten.
Körpermassage- und Peeling-Aufsatz

Peeling-Aufsatz
Mit 48.200 feinsten hypoallergenen Fillamenten können abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden. Diese sollte etwa einmal pro Woche geschehen, um so eingewachsene Haare zu vermeiden. Neu wachsende Haare können so einfacher durch die Hautoberfläche kommen.

Körpermassage-Aufsatz
Zur Entspannung der Haut kann der Körpermassage-Aufsatz verwendet werden. Hautpflegeprodukte können so leichter einmassiert werden und die Massage erreicht die tiefen Schichten der Haut, um das Zupfgefühl nach der Haarentfernung zu lindern.
Auch im Wasser eine gute Figur

FAZIT
Ein wunderschönes Gerät, welches effektiv und sanft die Haarentfernung durchführt. Besonders die kabellose Anwendung und die Wet&Dry-Möglichkeiten machen die Anwendung äußerst einfach und angenehm. Für eine UVP von 119,99 € bietet der Philips Satinelle Prestige Hochwertigkeit und Komfort und ist das perfekte Mehrzweckgerät zur Haarentfernung.

Kommentare:

  1. Jetzt ärgere ich mich ja fast;-) Ich bin so eine Memme, was epilieren angeht, ich lass mir auch keine Augenbrauen zupfen, weil das so verdammt weh tut! Aber wenn ich jetzt lese, dass es gar nicht so schlimm ist, hätte ich es wohl doch wagen können:-)
    Danke für die perfekte Vorstellung, die Anschaffung ist eine Überlegung wert.
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje,

      man muss halt bedenken, dass ich auch vorher schon zum Epilierer gegriffen habe und sich meine Haut dadurch schon ein wenig "abgehärtet" ist. Aber dennoch ist der Philips Satinelle Prestige wesentlich sanfter als mein bisheriger Epilierer und es zupft weniger - man spürt es dennoch.

      Als kleiner Tipp: Falls du dich überzeugen möchtest, hast du bei Nichtgefallen bei Philips die Geld-Zurück-Garantie. Schau' am besten Mal auf deren Seite nach, ob das Angebot auch für den Prestige gilt. Falls ja, würde die Entscheidung sicherlich einfacher fallen. Bin mir aber nicht hundertprozentig sicher, aber nachschauen lohnt sich bestimmt. :)

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen