Mittwoch, 5. November 2014

[Produkttest] Cremesso Compact One

Mit 61 anderen Probierpionieren, darf ich die Cremesso COMPACT ONE
welche seit Ende September beim Netto Marken-Discount für den Preis von 69,99 Euro erhältlich ist, ausgiebig testen.



In der letzten Zeit habe ich verschiedene Kaffeesorten und Kapseln von unterschiedlichen Herstellern testen dürfen und freue mich nun die Cremesso COMPACT ONE, sowie verschiedene Kaffee- und Teekapseln von Cremesso auf Herz und Nieren testen zu dürfen.

Netto wirbt mit dem Slogan: 
Ihr Gefühl sagt: 159 Euro.
Netto sagt: 69,99 Euro.

Was mein Gefühl mir sagt, erfahrt ihr am Ende des Tests. ;)
Vor der ersten Inbetriebnahme letzte Woche, habe ich mir erst einmal ein Grundsortiment bei Netto gekauft, da das Kaffeepaket erst eine Woche später geliefert wurde.
Für den ersten Test habe ich mir folgende Sorten gekauft:


  1. Kapsel-Collection mit 16 Kapseln / 7 Sorten für 3,99 Euro
  2. Cremesso DECAFFEINATO mit 16 Kapseln für 3,99 Euro
  3. Cremesso ESPRESSO mit 16 Kapseln für 3,99 Euro
  4. CAFÉT Pfefferminz Tee, 16 Kapseln für 2,99 Euro
  5. CAFÉT Ceylon Pekoe Schwarztee, 16 Kapseln für 2,99 Euro




Danach habe ich mich an das Aufstellen der Kapselmaschine gemacht, was sich mit der beigefügten Bedienungsanleitung als sehr schnell und einfach erwies. Nachdem ich die Maschine entlüftet und mehrfach mit heißem Wasser ohne Kapsel habe durchlaufen lassen, konnte es mit dem ersten Kaffee losgehen.
Zum Fazit der einzelnen Kaffee- und Teesorten möchte ich erst zum Ende des Tests in einem weiteren Post berichten. Da ich mittlerweile noch weitere Sorten von den Probierpionieren zugesendet bekommen habe und noch nicht alle Sorten ausgiebig testen konnte. Außerdem möchte ich das Hauptaugenmerk jetzt erst einmal auf die Cremesso COMPACT ONE legen.

Die Cremesso COMPACT ONE ist sehr leicht und vorwiegend aus Kunststoff gefertigt; lediglich der Bedienhebel ist aus Metall gefertigt. Das Design der Cremesso COMPACT ONE empfinde ich als schlicht und dennoch stylisch. Der EIN/AUS Schalter auf der Rückseite ist sehr gut zu erreichen, die Tastenanzeigen erklären sich von selbst und lassen sich sehr einfach bedienen.
Die Kaffee- und Teemenge ist ebenfalls sehr einfach zu programmieren, kann aber im Normalfall auf Werkseinstellung belassen werden, welche wie folgt eingestellt ist:


RISTRETTO 30 ml = kleine Tasse

ESPRESSO 50 ml = mittlere Tasse

LUNGO / TEE 110 ml = große Tasse




Mein Fazit zu der Cremesso COMPACT ONE:

Mit dem Design hat Cremesso einfache Eleganz geschaffen. Ohne viel Geschnörkel wirkt sie dennoch stylisch und modern.
Da die Cremesso COMPACT ONE bis auf den Bedienhebel überwiegend aus Kunststoff gefertigt ist, hält sich das Leergewicht mit knapp über 3 Kilo sehr gering. Wie sich die Lösung, die Bauteile überwiegend in Kunsstoff zu fertigen, auf die Lebensdauer der Maschine auswirkt bleibt abzuwarten. Der Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 1,1 Liter hat eine tolle Größe, denn so lässt sich die eine oder andere Tasse Lungo zubereiten ohne ständig Frischwasser auffüllen zu müssen. Im Vergleich zum Wassertank empfinde ich die Abtropfschale als sehr klein, dies könnte man eventuell noch verbessern.
Die schnelle Aufwärmzeit von 15 Sekunden empfinde ich als sehr positiv. Bei meinen ersten Kaffeezubereitungen, hat der Brühvorgang für einen 110 ml Lungo etwa 40 Sekunden benötigt - wie in meinem kleinem Video weiter unten zu sehen ist. Auch die Lautstärke ist im Vergleich zu meiner Latissima von DeLonghi ® viel leiser und auch die Vibration der Cremesso COMPACT ONE ist kaum spürbar.
Der Kapselpreis für die Cremesso Original-Kapseln liegt bei 0,25 Euro und die Sortenvielfalt finde ich auch ganz okay. Cremesso kompatible Kapseln von Cafét (ebenfalls bei Netto erhältlich) liegen bei etwa 0,19 Euro je Stück.
Etwas schade finde ich, dass es sich bei der Cremesso COMPACT ONE wieder um ein Kapselsystem handelt, welches nicht mit anderen Systemen kompatibel ist und es bleibt abzuwarten, ob andere Kaffeeröster auch für dieses System Kapseln auf den Markt bringen werden.

Abschließend bleibt zu sagen, dass ich die Cremesso COMPACT ONE insbesondere für Einsteiger bestens empfehlen kann. Mit einem Preis von 69,99 Euro für die Maschine und einem Kapselpreis von 0,19 - 0,25 Euro je Stück ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr stimmig.
Für Liebhaber von Milchschaumvariationen gibt es auch die Möglichkeit einen Milchschäumer bei Cremesso zu erwerben.



Inzwischen ist auch das zweite Testpaket bei mir angekommen.

Zu den einzelnen Tee- und Kaffesorten werde ich nach ausgiebigem Testen mit Freunden, Kollegen und Verwandten schon bald in einem weiterem Post berichten.




Ich bedanke mich bei den Probierpionieren und Netto Marken-Discount für das zur Verfügung stellen der Testprodukte.

Die Cremosso COMPACT ONE in Aktion bei mir zu Hause:


Produktvideo von Cremesso / Netto



Kommentare:

  1. Das klingt nach einer interessanten Maschine. Wobei mich von den Kapselsystemen auch immer wieder abschreckt, dass die Kompatibilität nicht da ist. Und bei manchen ist die Auswahl an Sorten sehr begrenzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach inzwischen längerem testen kann ich dazu noch anmerken, dass die cremesso COMPACT ONE nicht nur in Preis / Leistung überzeugen kann. In den nächsten Tagen kommt ein weiterer Post mit unserem Fazit zu verschiedenen Sorten. Ich denke das bei der Sortenvielfalt welche zu Anfang schon Beachtlicht ist, die eine oder andere Sorte hinzu kommt. ( http://www.cremesso.de/de/public/Kaffee-Tee/Kaffee.html )

      Löschen