Dienstag, 23. Februar 2016

[Produkttest] Ferrero Joghurt-Schnitte

Im Projekt mit der trnd Community darf ich die neue Joghurt-Schnitte von Ferrero mit Freunden und Verwandten testen und bekannt machen.

Die altbekannte Kinder Milch-Schnitte kennt sicherlich jeder von euch und ich hatte meine erste im alter von 12 Jahren probieren dürfen; und zwar im Jahr der Markteinführung 1978. Wie sollte es auch anders sein: Ich konnte nicht genug bekommen und da es die Milch-Schnitten meistens bei Oma im Kühlschrank gab, war mein Wunsch für den Wochenendausflug schon vorprogrammiert. Jetzt gibt es etwas Neues für die Liebhaber der Milch-Schnitte und für alle die eine leichtere Alternative suchen. Freut euch auf die neue Joghurt-Schnitte. Wie diese mir und meinen Mittestern geschmeckt hat, erfahrt ihr wie immer hier im Blog.


Die Joghurt-Schnitten durfte ich mir durch trnd im Handel bis zu einem Wert von 10 Euro kaufen und bekomme den Kaufpreis erstattet. Bei einem durchschnittlichem Preis von 1,39 Euro je Packung mit 5 Stück konnte ich somit 7 Packungen zum gemeinsamen Testen erwerben.


Leider hatte ich zu Anfang den Fehler gemacht und erst einmal nur eine Packung mit 5 Joghurt-Schnitten für mich zum Probieren zu holen. Als ich am nächsten Tag auf dem Weg zur Arbeit für die Kollegen frische Joghurt-Schnitten kaufen wollte, waren keine mehr vorrätig und es hat einige Tage gedauert bis ich trotz Supermarkthopping wieder welche gefunden habe.
Mir und meiner Freundin, hat die neue Joghurt Schnitte mit der leicht zitronigen Note auf Anhieb sehr gut geschmeckt und der Suchtfaktor war wieder geweckt. Da die Geschmäcker jedoch verschieden sind war ich zwar nicht verwundert über die unterschiedlichen Meinungen meiner Mittester; über die Spannweite der Meinungen allerdings schon.




Bei meinen direkten Arbeitskollegen welche im Durchschnitt (+/- 10 Jahre) in meinem Alter sind kam die Joghurt-Schnitte bei allen sehr gut an und der Tenor war: Locker, leicht, zitronig. Vor allem für die schnelle Zwischenmahlzeit auch wirklich sättigend.




Zu meiner eigenen Verwunderung war dieses bei der jüngeren Generation völlig anders. Ich hatte einigen von unseren Azubis ein Paar Joghurt-Schnitten zum Probieren gegeben. Bei allen 5 Testern um die 20 Jahre alt kam die einstimmige Aussage: Zu süß und zu künstlich im Geschmack. Dann doch eher die "Original" Milch-Schnitte.
Fast das gleiche auf der Geburtstagsnachfeier von Patty. Die jungen Leute waren dort zwar nicht ganz so abweisend der Joghurtschnitte gegenüber, aber auch hier die Meinung: Wenn sie jetzt schon da sind dann esse ich sie auch auf, aber kaufen würde ich mir die Joghurt-Schnitte nicht. Mit der Milch-Schnitte können diese nicht mithalten.


Auf die Zutatenliste möchte ich hier im Einzelnen nicht eingehen, gebe jedoch zu bedenken, dass 105 kcal je Stück von 28 Gramm und 375 kcal auf 100 Gramm zwar im vergleich zu anderen "Snacks" im unterem Bereich liegen, sich jedoch schnell summieren. Im Vergleich zur herkömmlichen Milchschnitte ist der Unterschied hier nicht so groß, diese hat pro Stück von 28 Gramm 117 kcal und liegt somit nur knapp darüber. Meistens bleibt es dann doch nicht nur bei einem Snack. Zum Glück können wir das jedoch alle für uns selbst entscheiden... sollte man meinen.




Den Preis zwischen 1,29 - 1,39 Euro je 5er-Packung halte ich für angemessen und nicht überteuert.

Fazit:
Ich persönlich würde mir die Joghurt-Schnitte hin und wieder sicherlich kaufen. In erster Linie natürlich weil sie mir schmeckt und nicht weil ich das Gefühl habe, es könnte sich um einen gesunden Snack handeln. Was einem schnell durch cleveres Marketing suggeriert wird.

Die getesteten Joghurt Schnitten wurden mir kostenneutral über trnd zur Verfügung gestellt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen