Mittwoch, 8. April 2015

[Produkttest] VILSA Spritzer - Erfrischung für den Sommer?!

Passend zum Frühlingsanfang erreichte mich ein Paket von den Konsumgöttinnen mit erfrischenden Produkten. Ich durfte nämlich VILSA Spritzer probieren - ein fruchtiges Mineralwasser mit Geschmack in den Sorten Pfirsich, Himbeere und Sauerkirsche. Von jeder Sorte waren jeweils zwei Flaschen á 0,75 l enthalten, damit auch viele Tester mitprobieren konnten. Auf den Test habe ich mich sehr gefreut, da ich mir mit VILSA Spritzer eine fruchtige Erfrischung erhoffe, die nicht zu süß ist. Da ich fast nur stilles Wasser trinke, brauche ich ab und an mal eine Alternative; leider sind mir die meisten einfach zu süß und dadurch alles andere als erfrischend.
VILSA Spritzer soll genau dies sein - eine moderne Erfrischung mit nur einem Hauch Fruchtgeschmack und leichter Kohlensäure. Die kohlensäurehaltige Erfrischung enthält 5% natürlichen Fruchtsaft, damit soll Vilsa Spritzer die spritzig-fruchtige Geschmacksalternative zum normalen Mineralwasser sein. So sollten alle Wassertrinker, die wie ich nach einer Abwechslung suchen, hier fündig werden. Mit nur 15 kcal pro 100 ml ist VILSA Spritzer eine kalorienarme Erfrischung für zuhause und unterwegs. Ob die Theorie auch in der Praxis zutrifft, wollte ich natürlich herausfinden. Mein erster Gedanke war, dass Pfirsich mir am besten schmecken wird und Sauerkirsche nicht meinen Geschmack trifft. Um zu schauen, ob sich meine Vermutung bewahrheitet, haben wir uns als erstes die Sorte Pfirsich kaltgestellt.
Abends ging es dann ans Testen und wir freuten uns auf eine Erfrischung mit Pfirsichgeschmack, besonders da die ersten Sonnenstrahlen den Frühling einläuteten. Im Glas sah' man die goldgelbe, orangene Flüssigkeit leicht perlen, so dass man sich auf die kohlensäurehaltige Erfirschung freuen konnte; besonders da keine Ablagerung am Boden waren und die Flüssigkeit schön klar. Der erste Schluck schmeckte wirklich lecker und erfrischte, doch der Geschmack verblasste leider sehr schnell. Somit war der Geschmack nach Pfirsich wirklich nur am Anfang zu vernehmen. Mein Freund empfand dies genauso und seiner Meinung nach schmeckt man am Anfang nur ein wenig, da dies dem leckeren Geruch nach Pfirsich zu verdanken ist. Also Nase zu und nochmal Probieren - geschmeckt hat man so eigentlich nichts mehr, also sollte man mit einer Erkältung nicht zu VILSA Spritzer Pfirsich greifen, da man so gar nichts von dem leicht verblassendem Geschmack hat. An sich hat mich die Sorte Pfirsich dennoch überzeugt, da der anfängliche Geschmack erfrischend lecker nach Pfirsisch schmeckt. Außerdem ist die Menge an Kohlensäure genau richtig gewählt - nicht zu viel und auch nicht zu wenig. Für mich war die Kohlensäure ausschlaggebend für den Test, da mir stille Wasser mit Geschmack gar nicht zusagen.  

Bei einem gemütlichen Sushiabend mit Freunden, haben wir uns an die Sorte Himbeere gewagt. Nach dem wir unsere ersten selbstgemachten Sushi erfolgreich zubereitet haben, hatten wir uns eine Erfrischung wirklich verdient. Zwar waren wir uns bewusst, dass die Kombination nicht perfekt gewählt ist, aber dennoch wollten wir die Gelegenheit nutzen, wenn eine Vielzahl von Testern zur Verfügung steht. Die Farbe von VILSA Spritzer Himbeere ist viel intensiver als Pfirsich. Doch trotz der intensiven Farbe wurden keine Farbstoffe hinzugefügt und nur natürliche Zutaten gewählt. Ich muss sagen, dass wir alle überrascht waren, dass das Getränk nicht nachträglich eingefärbt wurde, weil die schöne rote Farbe irgendwie nicht in unser Konzept von Natürlichkeit passt. Nun ging es zur Geschmacksprobe und für uns bestätigte sich die Unnatürlichkeit der Farbe im Geschmack. Mir schmeckte Himbeere einfach zu künstlich; ein wenig wie aufgelöstes Himbeerbrausepulver. Leider gar nicht mein Geschmack und die meisten Mittester waren meiner Meinung.
An die letzte Sorte habe ich mich nach der Sorte Himbeere erst gar nicht herangetraut, da ich gerade bei Sauerkirsche von vorneherein gedacht habe, dass die Sorte mir nicht schmecken wird. Doch ich muss sagen, nicht nur äußerlich überzeugt die Sorte mit einer kräftigen dunkelroten Farbe; auch geschmacklich kann Sauerkirsche überzeugen. Bereits der Duft erinnert an fruchtige und frische Sauerkirschen. Es schmeckt natürlich und nicht künstlich; zunächst schmeckt die Sorte süß und im Abgang ein wenig säuerlicher mit dem typischen Geschmack von Sauerkirschen. Die Sorte habe ich zunächst gekühlt probiert und die zweite Flasche unterwegs bei Zimmertemperatur. In beiden Fällen war Sauerkirsche für mich eine positive Überraschung.

FAZIT
Zunächst muss lobend erwähnt werden, dass dieses Wasser mit Fruchtsaft angereichert wurde und nicht mit künstlichen Aromen verfeinert. Besonders die Sorte Pfirsich, aber überraschenderweise auch Sauerkirsche, habe für mich das Zeug zu einem besonders guten Erfrischungsgetränk an heißen Sommertagen. Da ich fast nur stilles Wasser trinke hat mir das leichte Prickeln sehr gut gefallen, denn Vilsa Spritzer sprudelt nicht vor Kohlensäure über. Für mich hat Vilsa Spritzer genau die richtige Menge an Kohlensäure gewählt. Die Flaschengröße finde ich mit 0,75 l gut, da ich mir Vilsa Spritzer höchstwahrscheinlich eher für unterwegs kaufen würde. In meiner Unitasche hätte eine größere Flasche sowieso keinen Platz und zu Hause bleibe ich bei Glasflaschen.

Habt ihr Vilsa Spritzer bereis probieren können und wenn ja, wie haben euch die Sorten geschmeckt? Im Handel soll es die Sorten ab April geben, bisher habe ich sie jedoch noch nicht entdecken können.


Kommentare:

  1. Ich durfte ja leider nicht testen. War so neugierig auf Himbeere, schade das diese Sorte nicht überzeugen konnte. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte bei den Testberichten auf Konsumgöttinnen gesehen, dass viele diese Sorte sogar bevorzugt haben. Geschmäcker sind halt wirklich unterschiedlich. Für mich schmeckte die Sorte wirklich sehr stark nach Ahoi Brausepulver und das widerspricht sich für mich mit 'Natürlichkeit'.

      LG,
      Patty

      Löschen